Kosten/Kostenübernahme

Bei der Osteopathie hat jede Krankenkasse ihre eigene Regelung, daher informieren Sie sich bitte bei Ihrer zuständigen Krankenkasse nach den Bedingungen. Wenn Sie eine Heilpraktikerzusatzversicherung haben, können Sie diese in Anspruch nehmen, sollte Ihre Krankenkasse die Behandlung nicht unterstützen.

Physiotherapie wird von allen Kassen bezahlt – da ich aber keine Kassenzulassung hierfür habe, kann ich gesetzlich Versicherte nicht auf Rezept behandeln. Selbstzahlung und Heilpraktikerrechnung sind möglich.

Privat versicherte Personen bekommen ebenfalls bei ausgestellter Verordnung ihre Anwendungen erstattet. Hier hängt der erstattungsfähige Betrag aber am jeweiligen Tarif der PKV. Über die Höhe ihrer Eigenbeteiligung informieren sie sich bitte selbst.

Eine osteopathische Behandlung dauert 40-60 Minuten und kostet 75 €. Eine Behandlung kann durchaus nach 40 Minuten abgeschlossen sein, dies ist sehr individuell. Sollte man dann länger behandeln kommt es zu einem sogenannten Overtreatment (Überbehandlung), die auch schädlich sein kann.

Erstbehandlungen bei Säuglingen und Kindern dauern 40-60 Minuten und kosten 75 €. Die weiteren Behandlungszeiten werden individuell abgestimmt und verkürzen sich häufig auf 20-30 Minuten. Dies kostet 40 €.

Zu Beginn der Behandlung unterschreiben Sie einen Behandlungsvertrag, der sie über die Kosten, Behandlungsablauf und Behandlungsbedingungen informiert.

Zahlung:

Sie können selbstverständlich eine Rechnung erhalten, welche Sie bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Dennoch ist jede osteopathische Behandlung jeweils im Anschluss bar zu zahlen.